MTB Freeride Tour zur Bad Kissinger Hütte im Tannheimer Tal

An dieser Tour ist alles top: erstens die Lage, verläuft sie doch sehr hoch über dem Tannheimer Tal, dann die tolle Aussicht sowie die fantastische Trail-Abfahrt, die fahrtechnisches Können auf allerhöchstem Niveau erfordert. Toppen kann man das Ganze eigentlich nur noch mit einer Rast auf der Panoramaterrasse der Bad Kissinger Hütte.

MTB Freeride Tannheimer Tal

Blick auf die Berge am Füssener Jöchl

Eckdaten zur MTB-Freeride Tour im Tannheimer Tal

4
Schwierigkeit
✪✪✪✪✪
Erlebniswert
↑↓ 913/615 Hm*
Höhenmeter
12,9/2,5 km*
Streckenlänge
3 Std.*
Zeit

*= mit Seilbahnbenutzung

Fahrspaß und Panoramablicke in einer Tour

Die wohl schönste Tour im Tannheimer Tal ist der traumhafte Panoramaweg zur Bad Kissinger Hütte. Eine Mischung aus Flowtrail und alpinen Steigen ist die richtige Herausforderung für ambitionierte Biker. Wer sich zudem die Auffahrt von Grän auf dem Schotterweg durch das Skigebiet am Füssener Jöchl ersparen will, hat die Möglichkeit, die Seilbahn zu nutzen. Alle anderen fahren über den Adlerhorst und die Gessewangalpe hinauf zum Joch. Bei dieser Tour sollte man immer bedenken, dass der Höhenweg gern auch von Wanderern genutzt wird. Daher empfiehlt sich ein Befahren in Randzeiten, z. B. am späten Abend, wenn die Seilbahn den Betrieb bereits eingestellt hat. Dann hat man den wirklich lohnenden Singletrail fast für sich allein und kann die Abfahrt im herrlichen Abendlicht genießen.

MTB Freeride Tannheimer Tal

MTB Freeride Fahrspass im Tannheimer Tal

Wer die Seilbahn genutzt hat, der muss bis zum Einstieg in die erste Abfahrt nur wenige steile Höhenmeter zum Sefensattel hinauf bewältigen. Hier beginnt der Trail, der zunächst waagerecht am Hang entlangführt. Die östlich liegenden Berggipfel der Roten Flüh, des Gimpels und der Köllenspitze leuchten imposant im Abendlicht. Hier sollte man durchaus ein paar Minuten verweilen und den Augenblick genießen. Ein Genuss ganz anderer Art folgt dann sogleich, wenn man sich der Abfahrt widmet.

Der Trail ist breit, aber bestens ausgebaut und gut zu befahren. Eigentlich ist man ständig dazu geneigt, zu schnell zu fahren, aber der durchgehend lockere Untergrund erfordert doch etwas Fahrtechnik und eine angepasste Geschwindigkeit. Das Gelände ist sehr gut ein- sehbar und ermöglicht es, bei Begegnungen mit anderen Wegenutzern rechtzeitig die Ge- schwindigkeit drastisch zu reduzieren und die gebührende Rücksicht zu nehmen. Immer wieder sind ein paar kurze fahrtechnisch anspruchsvollere Abschnitte über Stufen, felsigen Untergrund oder durch enge Spitzkehren zu meistern, bevor wir schließlich die Seebenalpe erreichen.

Eins werden mit dem Bike – auf der MTB Freeride Tour im Tannheimer Tal

Die Nachmittagsstunden genießen Ab hier endet auch erst einmal der Abfahrtsspaß, und es gilt, sich fortan die nächsten Höhenmeter wieder selbst zu erarbeiten. Auch wenn einige kurze Abschnitte des Trails fahrbar sind, ist der Weg hinauf zur Bad Kissiger Hütte meist schiebend und an einigen Stellen sogar tragend zu absolvieren. Das kann gerade im Sommer eine schweißtreibende Angelegenheit sein. Gut beraten ist man daher, wenn man diese Tour erst am späten Nachmittag beginnt, sodass während der anstrengenden Schiebepassage die Hitze bereits am Abklingen ist.

Die ersten zwei Abzweige in Richtung Grän lassen wir links liegen und passieren schließlich nach einigem Auf und Ab unseren Abzweig in Richtung Tal. Hier werden wir nach der Einkehr auf der Bad Kissinger Hütte zu Tal rauschen. Doch zunächst nehmen wir den kurzen Anstieg hinauf zur Hütte noch gern in Kauf, wurde diese doch wie ein Adlerhorst auf einem Felsen hoch über dem Tannheimer Tal in malerischer Lage erbaut.

Hier die Nachmittagsstunden zu genießen, in Ruhe noch mal etwas zu trinken und etwas Kraft für die Abfahrt zu tanken, rundet diese Tour vortrefflich ab. Hier kann man getrost auch einige Zeit damit verbringen, den Dohlen bei ihren Flugkunststücken zuzusehen oder zu versuchen, auf einer der Wiesen unterhalb der Hütte ein Murmeltier zu erspähen. Nach der Rast und dem obligatorischen Foto an der roten Tür wartet nun eine sehr anspruchsvolle, bisweilen extreme Abfahrt auf uns.

MTB Freeride Tannheimer Tal

Spitzkehre im Tannheimer Tal

Die richtige Ausrüstung ist hier Pflicht

Sein Bike im Griff haben Wer sich hier hinunter wagt, der sollte sein Bike perfekt beherrschen, das Hinterrad sicher versetzen können und auch vor hohen Stufen und losem Untergrund nicht zurückschrecken! Für alle anderen wird das hier sicher ein unangenehmes Schiebestück werden. Wir wissen aber, was uns erwartet, denn genau deshalb sind wir auch hergekommen. Nun gilt es die Schlüsselstellen zu knacken. Wenn dies nicht gleich gelingt, dann probieren wir es wieder und wieder, heißt: Wer absteigt, trägt sein Bike wieder nach oben und probiert die Schlüsselstelle noch einmal. Das Risiko ist überschaubar, das Gelände ist nicht ausgesetzt, und der Trail verläuft durchgehend im steilen Bergwald. Dennoch ist es bei dieser Tour ratsam, über die entsprechende Ausrüstung zu verfügen. Die Beine und auch die Ellenbogen sind mit Protektoren geschützt, und Bergstiefel und Plattformpedale sind angesagt – Klickpedalschuhe sind auf dieser Tour eher fehl am Platz.

Auch das Bike sollte für schwere technische Trails geeignet sein: Hierzu gehören ein breiter Lenker, gute Bremsen, eine tief versenkbare Sattelstütze und natürlich die geeignete Bereifung zur Grundausstattung.

Die Abfahrt

Weiter geht die Abfahrt Vor vielen der engen Kehren wurde der Weg mit Holzbalken befestigt. Diese überfährt man idealerweise immer im rechten Winkel. Dazu ist es an den meisten Stellen sehr gut, wenn man sein Hinterrad anheben und versetzen kann. So ist man in der Lage, den Balken, die folgende Kehre und das nächste Steilstück immer im idealen Winkel anzufahren. Auf der Abfahrt folgt Kehre auf Kehre, Absatz auf Absatz, und auch zahlreiche Wurzelpassagen gilt es zu überwinden.

MTB Freeride Tour Tannheimer Tal

Die Tür zur Bad Kissinger Hütte

Die ganze Zeit über sind volle Konzentration und Körperspannung erforderlich. Ausruhen kann man sich auf dieser Abfahrt nur, wenn man anhält. Dies sollte man allerdings nicht allzu oft tun, denn richtig gut und flüssig fahren kann man meist nur, wenn man dranbleibt an der Sache. Die Herausforderung besteht auf diesem Trail darin, alle Passagen richtig einzuschätzen und die richtige Linie zu wählen. Wem das gelingt, der kann es schaffen, den größten Teil des Weges »no foot« zu fahren, also den ganzen Trail durchzufahren, ohne den Fuß auch nur ein einziges Mal abzusetzen.

Eine echte Herausforderung auf dieser Abfahrt, aber eine lohnendes Ziel! Denn wer dieses Ziel erreicht, der wird den Zustand »Flow« erreichen, wo man eins wird mit seinem Bike, wo es einfach läuft. Fehler passieren nicht, man gleitet durch diesen technischen Trail. Die Entscheidungen für den Einsatz der Bremsen, die Gewichtsverlagerung, die richtige Technik werden im Gehirn in Millisekunden getroffen, die Muskulatur reagiert reflexartig auf dessen Befehle, das Bike setzt die perfekten Impulse und Bewegungen des Bikers optimal um. Federung und Bremsen arbeiten perfekt, der Gummi des Reifens überträgt alles auf den Untergrund. So macht Mountainbiken Spaß!

Dann kreuzen wir noch zweimal einen Bachlauf, meistern einen ganz kurzen Gegenanstieg und erreichen schließlich das erste Mal einen Schotterweg. Diesen kreuzen wir natürlich nur und stellen uns weiter den fahrtechnischen Herausforderungen auf dem folgenden Trailabschnitt. Der Charakter des Wegs ändert sich, tiefe Rinnen und loses Material erfordern eine vorausschauende Fahrweise und eine geschickte Linienwahl. Nachdem wir den Schotterweg ein zweites Mal gekreuzt haben, sind noch einige Wurzelpassagen zu meistern. Danach führt uns ein leicht fallender Weg bequem zurück nach Grän. Noch einmal halten wir an und blicken zurück auf den Berg und die Hütte oben am Fels. Was für ein Ritt!

Karte zur MTB-Freeride Tour im Tannheimer Tal

MTB Freeride Tannheimer Tal

Karte MTB Freeride Tour Tannheimer Tal und Bad Kissinger Hütte

TOURENCHARAKTER

Anfahrt A 7 bis Ausfahrt 137-Oy-Mittelberg, dann Richtung Bad Hindelang-Oberjoch/ Pfronten/B 310 und über Wertach, Jung- holz und Unterjoch nach Oberjoch, nach Schattwald vorbei an Zöblen und nach Tannheim; auf der Umgehungsstraße an Tannheim vorbei bis Grän, dort Richtung Pfronten und zur Talstation der Seilbahn aufs Füssener Jöchl. Alternativ mit der Bahn nach Pfronten, dann mit dem Bus oder dem Bike durchs Tal nach Grän.
Kondition ✪✪✪✪✪
Fahrtechnik ✪✪✪✪✪
Erlebniswert Fahrspaß: ✪✪✪✪✪ – Für fahrtechnisch versierte Biker ist diese Tour ein absolutes Highlight: Jede Kurve, jeder Wurzel und jeder Absatz wird zur Herausforderung!
Landschaft: ✪✪✪✪✪ – Panorama Traumtour der Extraklasse hoch über dem Tannheimer Tal.
Kultur und Geschichte: ✪✪✪✪ – Einsame Alphütten am Wegesrand.
Einkehrmöglichkeiten Sonnenalm (Haldensee 7, A-6673 Grän, Tel. +43/(0)5675/51 29, www.tannheimertal.at/sonnenalm) Seebenalpe Bad Kissinger Hütte (Am Aggenstein, A-6673 Grän, Tel. +43/(0)676/373 11 66, www.dav-kg.de)
Streckenprofil Hochalpine Tour mit schwerer Abfahrt und mehreren Tragestücken bergauf. Trail durchgehend auf S3-Niveau, einige Schlüsselstellen S4 sowie ein kurzer Ge- genanstieg. Die Tour verlangt eine exzellente Bikebeherrschung und eine fundierte Fahrtechnik im alpinen Gelände! Bei Nässe wird der Trail wegen hölzerner Stufen und zahlreicher Wurzeln extrem anspruchsvoll!
Teer: 0,5 km
Seilbahn: 2,5 km
Schotter:1,5 km
Schieben/Tragen: 1,5 km/250 Hm
Trail bergauf: 1km
Trail bergab: 6km
Höchster Punkt 1910 m, kurz hinter der Sonnenalm
Niedrigster Punkt 1138 m, Grän
Landkarte Kompass Karte Nr. 04, Tannheimer Tal, 1:35 000
GPS/Roadbook: Tour 10 Bad Kissinger Huette.gpx mit 15 Wegpunkten; Alternative Auffahrt (statt der Seilbahn): Tour 10 Bad Kissinger Huette Variante.gpx mit 9 Wegpunkten
Dieser Beitrag wurde in MTB-Touren im Allgäu veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Kommentar

  1. Guido
    Am 1. Mai 2016 um 17:40 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo, weiß jemand ob, es noch erlaubt ist, sein Bike mit in die Gondel von der Seilbahn hoch zur Sonnenalm mitzunehmen?

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*